Musikschule Oberallgäu-Süd e.V.

Organisation

Fachbereiche I

Fachbereiche II

Lehrkräfte

Kontakt

Startseite Bilder Presse Links Impressum Schulordnung Ferienordnung Elternbeirat Geschichte

Theorie / Junior-Prüfungen / D-Prüfungen / FLP

Alle Schülerinnen und Schüler können eine Prüfung machen, unabhängig davon, wie alt sie sind, welches Instrument sie spielen und auf welchem musikalischen "Können-Stand" sie sich gerade befinden. Wer will, kann - nach Absprache mit seiner Lehrkraft - seine musikalischen Fähigkeiten und Kenntnisse unter Beweis zu stellen und die Juniorprüfungen, sowie die D-Prüfungen ablegen.

JUNIOR-Prüfungen


Die JUNIOR-Prüfungen stellen eine Art "Musikpferdchen" dar, weil sie dem Leistungsgedanken des Schwimmabzeichens "Seepferdchen" folgen. So werden auch bei den musikalischen Leistungsabzeichen JUNIOR 1 und Junior 2 die ersten Schritte gemacht und grundlegende Fähigkeiten und Kenntniss festgehalten.

JUNIOR 1

Nach ca. vier Monaten Instrumental- oder Vokalunterricht sind die Kinder schon in der Lage, die Junior 1-Prüfung abzulegen. Das geschieht einfach in einem Vorspiel ohne großen Aufwand. Die Schüler spielen ein Stück vor und bekommen eine Urkunde und Aufkleber.


JUNIOR 2

An der JUNIOR 2-Prüfung nehmen Schüler teil, die in der Regel mindestens ein Jahr Instrumental- oder Vokalunterricht erhalten haben. Die Prüfung wird mit einem Vorspiel von zwei Stücken absolviert. Der Vortrag wird entweder mit "Erfolg", mit "gutem Erfolg" oder mit "sehr gutem Erfolg" bewertet. Die Schüler bekommen eine Urkunde und einen Aufkleber.

Theorie


Der Theorieunterricht kann von allen Schülerinnen und Schüler jeglichen Leistungsstandes auf dem gespielten Instrument besucht werden!


Schülerinnen / Schüler, die ca. 3 - 4 Jahre Instrumentalunterricht haben, können sich der Bläserprüfung des ASM unterziehen und/oder gezielt die Freiwillige Leistungsprüfung an der Musikschule ablegen. Die Musikschulen und die Musikvereine der Musikverbände Bayerischer Blasmusikverband, Bund deutscher Zupfmusiker und Deutscher Harmonikaverband erkennen ihre Prüfungen gegenseitig an.

Die Instrumentalprüfungen können in den Stufen D1 (Bronze), D2 (Silber), D3 (Gold) abgelegt werden. Jeder Musiker / Musikerin hat hier die Möglichkeit sein / ihr können von einer neutralen Prüfungskommission beurteilen zu lassen. Nach bestandener Prüfung erhält jeder Prüfungsteilnehmer das entsprechende Abzeichen und eine Urkunde. Bitte erfragen Sie die genauen Zulassungsvoraussetzungen im Sekretariat, bei der Fachlehrkraft oder in Ihrer Heimatkapelle.

Für das Ablegen einer D-Prüfung sind spezielle Theoriestunden notwendig. Bitte melden Sie Ihr Kind hierfür formlos im Sekretatriat der Musikschule an.

Um für die D1-Prüfung gut vorbereitet zu sein, werden ca. 12 Unterrichtseinheiten und für die D2-Prüfung ca. 15 Unterrichtseinheiten benötigt.



Die freiwillige Leistungsprüfung kann auf allen in der Musikschule erlernbaren Instrumenten gemacht werden (siehe Absatz freiwillige Leistungsprüfung).


Ebenfalls bieten wir Kurse in Harmonielehre und Musiklehre in Imnmenstadt an.

Unterrichtszeiten Theoriestunden

  • für D 1 und FLP in Sonthofen ~ Herr Ullmann - Freitag, 14:30 Uhr bis 15:15 Uhr, Musikschule
  • für D 1 und FLP in Immenstadt ~ Herr Ullmann - Dienstag, 18:45 bis 19:30, Musikschule, Villa Edelweiß
  • für D 2 in Sonthofen ~ Herr Ullmann - Freitag, 15:15 Uhr bis 16:00 Uhr, Musikschule

Freiwillige Leistungsprüfung (FLP)


Wie so oft im Leben, verlangt eine bestandene Prüfung nach mehr... Wer seine Leistung steigert, kann die D-Prüfungen in der Reihenfolge Bronze, Silber und Gold machen. Das erlangen der musikalischen Leistungsabzeichen erfordert mehrjährigen Unterricht und den Willen, sich speziell vorzubereiten.


D1-Prüfung

Nach ca. drei Jahren Instrumental- oder Vokalunterricht kann die D1-Prüfung gemacht werden. Nach Bestehen der Prüfung wird der Schüler mit einer Urkunde und der Anstecknadel "Stimmgabel in Bronze" ausgezeichnet. Um die Stimmgabel in Bronze zu erhalten, müssen eine Theorieprüfung und ein musikschulinternes Prüfungsvorspiel mit Pflicht- und Wahlstücken abgelegt werden.


D2-Prüfung

Wer die D1-Prüfung erfolgreich absolviert hat, kann sich der nächsten Etappe widmen: der D2-Prüfung. Hierzu muss der Schüler ca. fünf Jahre Instrumental- oder Vokalunterricht erhalten haben. Die D2-Prüfungsmodalitäten entsprechen der D1-Prüfung, fordern jedoch ein höheres Leistungsniveau vom Schüler. Der Prüfling wird mit einer Urkunde und der Anstecknadel "Stimmgabel in Silber" ausgezeichnet. Die erfolgreich abgelegte D2-Prüfung ist Voraussetzung um in die Förderklasse des VBSM aufgenommen zu werden.


D3-Prüfung

Nach bestandener D2-Prüfung und ca. sieben Jahren Instrumental- oder Vokalunterricht können sich die Schüler den Herausforderungen der höchsten Prüfungsstufe stellen: der D3-Prüfung. Sie umfasst ein zentrales Prüfungsvorspiel, das im jeweiligen Regierungsbezirk durchgeführt wird, sowie eine schriftliche Theorieprüfung. Nach Bestehen erhält der Prüfung eine Urkunde und die Anstecknadel "Stimmgabel in Gold".